Vom 13. bis 16. Oktober 2017 ist Herbstkirmes in Rheine – Anlass für die EinSteinApotheke, am Samstag, 14. Oktober, eine Aktion zu ätherischen Ölen in der Winterzeit zu starten!

ätherische Öle in der Winterzeit

Zur Beratung zu ätherischen Ölen gehört auch das Testen der Düfte.

Warum ausgerechnet ätherische Öle? Sind diese Öle denn so besonders? Wie der Name schon sagt, zeichnen sich ätherische Öle durch ihren angenehmen Duft aus. Die Tradition der Anwendung dieser Öle stammt aus der Zeit der Antike: Schon die alten Römer nutzten diese zur Aromatherapie. Gerade beim rasenden Lebensstil heute hat sich die Wirkung der Öle zur Entspannung und Stressbewältigung sowie zur Vorbeugung von Erkältungen bewiesen.

Duft für die Stimmung und gegen Erkältungskrankheiten

Ätherische Öle können vielseitig eingesetzt werden. Die bekannteste Nutzung ist die Aromatherapie: Beim Erhitzen entwickeln die Öle einen angenehmen Geruch, der eingeatmet wird. Der Duft ruft bestimmte Stimmungen hervor. Zimtduft steht z. B. für Weihnachten und eine gemütliche und heimische Stimmung; Lavendel entspannt die Seele und den Körper.

ätherische Öle in der Winterzeit

Lavendel entspannt Körper und Seele.

Ätherische Öle in der Winterzeit können zur Begleitung einer Erkältung genutzt werden. Die feinen Dämpfe, die beim Inhalieren in die Lunge und Bronchien gelangen, entfalten dort Ihre Wirkung. Dabei haben verschiedene Öle unterschiedliche Wirkungen: Eukalyptus-Öl löst den Schleim und wirkt keimtötend, während das Thymian-Öl den Husten beruhigt.

Einige ätherischen Öle eignen sich außerdem für eine Anwendung auf der Haut. Durch die Haut gelangen diese in den Kreislauf und wirken dadurch auf unseren Körper. Kamillenöl wirkt z. B. entzündungshemmend und antibakteriell.

Beratung ist wichtig bei ätherischen Ölen in der Winterzeit

Zur Anwendung auf der Haut sollten Sie das ätherische Öl mit Pflanzenöl verdünnen. Dabei variiert das Verhältnis je nach dem Öl und seiner Anwendung. Zur Inhalation können die Öle auch unverdünnt z.B. auf ein Vlies oder einen porösen Stein getropft werden. In der EinSteinApotheke beraten wir Sie umfassend, damit Ihre ätherischen Öle in der Winterzeit die bestmögliche Wirkung entfalten.

Beim Kauf ätherischer Öle sollten Sie auf die Herkunft achten. In verschiedenen Ländern und manchmal sogar innerhalb von einem Land kann sich die Zusammensetzung des Öls unterscheiden. Dies ist eine Folge der unterschiedlichen Flora und Fauna der Länder. Vor allem sollten Sie darauf achten, dass die Öle natürlich gewonnen werden. Naturidentische Öle werden künstlich hergestellt und enthalten viel weniger Inhaltsstoffe als die natürlichen.

ätherische Öle in der Winterzeit

Rosenöl gehört zu den exklusivsten ätherischen Ölen.

Achtung: Grundsätzlich dürfen ätherische Öle nicht bei Kindern unter drei Jahren angewendet werden! Dafür ist eine Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker erforderlich.

Kirmes-Aktion: Ätherische Öle gewinnen am Glücksrad!

Kurz zusammengefasst: Suchen Sie Fachgeschäfte wie die EinSteinApotheke zum Kauf der Öle auf und lassen Sie sich vom Fachmann beraten, wie und bei welchen Beschwerden Sie die ätherischen Öle in der Winterzeit am effektivsten nutzen können.

Wollten Sie die ätherischen Öle schon immer einmal ausprobieren? Verschiedene Öle können Sie bei unserer Kirmesaktion gewinnen: Drehen Sie am 14. Oktober das Glücksrad und lassen Sie sich überraschen! Einfach auf dem Weg zur Kirmes in der EinSteinApotheke vorbeischauen – wir freuen uns auf Sie!

ätherische Öle in der Winterzeit

In der EinSteinApotheke erhalten Sie nicht nur eine große Auswahl an hochwertigen ätherischen Ölen, sondern auch die entsprechende Beratung dazu.